Kirche


Danke für Deinen Besuch auf meiner christlichen Seite!

Meine WERBETROMMEL für den LIEBEN GOTT "Mein Glaube" Heftchen

LG Bernhard

Siehe auch:
Sind wir nicht alle ein bisschen "
Don Camillo"?
AKTUELLE KIRCHEN-FRAGEN, zeitnah beantwortet!
(Nach einer Idee und Fortschreibung von Polizeipfarrer i.R. Erich Elpers)

3. November 2022

Schon wieder 1 Monat rum...



3. Okt. 2022

Der Heilige Geist hat mich inspiriert, mein kirchlich/geistliches "Schneckenhaus" zu verlassen und endlich euch und der Welt von meinem Glauben und den vielen wundervollen (voll Wunder) Ereignissen hier zu berichten.

Ich freue mich riesig, diese Möglichkeit zur Mission nutzen zu dürfen.

Guckt bitte hier auf meiner Seite: "Mein Glaube"

LG Bernhard

16.09.2022

Natürlich ist meine Stimme auch zu hören😉 (1:08:09-1:11:11)

https://hgzqgp.podcaster.de/download/Recklinghausen_Bibel_Markus(2).mp3

Das Evangelium nach Markus, eingesprochen am 19.09.2021 in der kath. Kirche St. Markus, Recklinghausen-Westviertel.

09.09.2022 Ich weiß nicht, was soll es bedeuten???

SALZBURG ‐ Die Ablehnung des Textes zur Sexualmoral durch die Bischöfe ist ein bitterer Schlag ins Kontor des Synodalen Wegs, kommentiert Hans-Joachim Sander. Für den Theologen wollte eine Minderheit der Bischöfe bei der Abstimmung ihre Macht demonstrieren.

https://www.katholisch.de/artikel/40917-abgelehnter-text-zur-sexualmoral-ein-bitterer-schlag-ins-kontor

30.08.2022

25.08.2022 Ergebnis: PSA 0,1

Ich rief zu dir, und du hast mich geheilt. Herr, mein Gott, ich will dir danken in Ewigkeit.

(Ant. Vesper, Donnerstag, 1. Woche) Ps. 30

Tagessegen Pfarrer Förg für den 20. August 2022

https://fb.watch/f0ilfuXR4X/

Flyer GASTkirche 2. Halbjahr 2022

Mariä Himmelfahrt 15.08.2022

3. August 2022

2. August 2022

"Meine Werbetrommel für den Lieben GOTT"

Gebet

Heiliger Gott.

Du befähigst uns schon in dieser Welt

zu einem neuen Leben.

Vergib uns, wenn wir dennoch immer wieder versagen.

Sende uns deinen Geist und lass uns erfahren,

dass du die Herzen der Menschen verwandelst.

Amen.

https://www.ard-text.de/mobil/408

16.07.2022 Den Videotext gibt es immer noch:

Der Namenstag für "Bernhard" ist am 20. Mai, 15. Juli, 12. Oktober, 5. November, 15. Juni und am 20. August.

Grund dafür ist, dass es für manche Namen mehrere heilige Namensträger gibt. Das Datum der Feier des Namenstages hängt dann davon ab, nach welchem Heiligen man benannt ist.

(ARD-Text-Team, 16.07.2022)

https://www.ard-text.de/mobil/402

"WIR BRAUCHEN EINE ERNEUERTE REDE VON GOTT"

Kardinal Marx sieht Anbruch einer neuen Epoche des Christentums

AKTUALISIERT AM 10.07.2022 – LESEDAUER: 3 MINUTEN

https://www.katholisch.de/artikel/40095-kardinal-marx-sieht-anbruch-einer-neuen-epoche-des-christentums

30.06.2022

Pfingstmontag 2022

06.05.2022

29.04.2022

26.03.2022

957, Mo., 7. März 2022

Ps 7,11-18

Gebet eines Verfolgten

Seht, der Richter steht schon vor der Tür. (Jak 5,9)

Ein Schild über mir ist Gott, *

er rettet die Menschen mit redlichem Herzen.

Gott ist ein gerechter Richter, *

ein Gott, der täglich strafen kann.

Wenn der Frevler sein Schwert wieder schärft, *

seinen Bogen spannt und zielt,

dann rüstet er tödliche Waffen gegen sich selbst, *

bereitet sich glühende Pfeile.

Er hat Böses im Sinn; *

er geht schwanger mit Unheil, und Tücke gebiert er.

Er gräbt ein Loch, er schaufelt es aus, doch er stürzt in die Grube, die er selber gemacht hat.

Seine Untat kommt auf sein eigenes Haupt, *

seine Gewalttat fällt auf seinen Scheitel zurück.

Ich will dem Herrn danken, denn er ist gerecht; *

dem Namen des Herrn, des Höchsten, will ich singen und spielen.

944 Di., 22.02.2022

Allmächtiger Gott, das gläubige Bekenntnis des Apostels Petrus ist der Felsen, auf den du deine Kirche gegründet hast. Lass nicht zu, dass Verwirrung und Stürme unseren Glauben erschüttern. Darum bitten wir durch Jesus Christus, deinen Sohn, unseren Herrn und Gott, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

² Singet Lob und Preis.

³ Dank sei Gott, dem Herrn.

Samstag, 19. 02. 2022

1 Kön 2,2b-3

Sei stark und mannhaft!

Erfülle deine Pflicht gegen den Herrn, deinen Gott:

Geh auf seinen Wegen und befolge alle Gebote, Befehle, Satzungen und Anordnungen, die im Gesetz des Mose niedergeschrieben sind. Dann wirst du Erfolg haben bei allem, was du tust, und in allem, was du unternimmst.

RESPONSORIUM

² Herr, führe mich auf dem Pfade deiner Gebote.

³ An ihm habe ich Gefallen.

Verlass dich auf mich, deine Kraft! Ich mache dich leichtfüßig wie die Gazelle und lasse dich sicher über die Berge schreiten.

Jesusbrief 19.02.2022

Mittwoch, 09. 02. 2022

Dienstag, 08. 02. 2022

Spr 3,13-15

Glücklich der Mann, der Weisheit gefunden, der Mann, der Einsicht gewonnen hat.

Denn sie zu erwerben ist besser als Silber, sie zu gewinnen ist besser als Gold.

Sie übertrifft die Perlen an Wert, keine kostbaren Steine kommen ihr gleich.

Freitag, 05.02.2022

Brandbrief an den Papst in Rom: „Retten Sie endlich unsere Kirche, Papst Franziskus!“

„Viele haben nicht den Glauben an die christliche Botschaft, wohl aber den Glauben an seine irdischen Botschafter verloren“ schreibt unser Autor in einem Brief an Papst Franziskus. Ein Hilferuf.

Die Stimberg Zeitung berichtete am 02.02.2022:

https://www.stimberg-zeitung.de/regionales/brandbrief-an-den-papst-in-rom-retten-sie-endlich-unsere-kirche-papst-franziskus-w1720548-10000133307/

Montag, 31.01.2022

1 Tim 4,16

Achte auf dich selbst und auf die Lehre; halte daran fest.

Wenn du das tust, rettest du dich und alle, die auf dich hören.

Sonntag, 30.01.2022

Empfehlen möchte ich:

"Facebookgruppe Gastkirche"

http://www.facebook.com/groups/gastkirche

Das Gloria

Ehre sei Gott in der Höhe

und Friede auf Erden den Menschen seiner Gnade.

Wir loben dich,

wir preisen dich,

wir beten dich an,

wir rühmen dich und danken dir,

denn groß ist deine Herrlichkeit:

Herr und Gott, König des Himmels,

Gott und Vater, Herrscher über das All,

Herr, eingeborener Sohn, Jesus Christus.

Herr und Gott, Lamm Gottes, Sohn des Vaters,

du nimmst hinweg die Sünde der Welt:

erbarme dich unser;

du nimmst hinweg die Sünde der Welt:

nimm an unser Gebet;

du sitzest zur Rechten des Vaters:

erbarme dich unser.

Denn du allein bist der Heilige,

du allein der Herr,

du allein der Höchste:

Jesus Christus,

mit dem Heiligen Geist,

zur Ehre Gottes des Vaters. Amen.

Samstag, 29.01.2022

Siehe auch:
Sind wir nicht alle ein bisschen "
Don Camillo"?
AKTUELLE KIRCHEN-FRAGEN, zeitnah beantwortet!
(Nach einer Idee und Fortschreibung von Polizeipfarrer i.R. Erich Elpers)

Freitag, 28.01.2022

Zu Jesus Christus, der uns durch den Heiligen Geist an alles erinnert, was er gesagt hat, beten wir:

Erleuchte die Lehrer der Theologie, damit sie den inneren Bezug von Glauben und Wissen überzeugend darlegen.

A.: Wir bitten dich, erhöre uns.

Verhindere, dass die Ergebnisse der Forschung missbraucht werden.

Erfülle alle Wissenschaftler mit Liebe zur Wahrheit.

Hilf uns, dass wir unsere Hoffnung nicht nur auf menschliche Weisheit setzen, sondern auf dich und deine Güte.

Großer Gott, du hast den heiligen Thomas von Aquin zu einem leuchtenden Lehrer der Kirche gemacht. Erhöre auf seine Fürsprache unsere Gebete durch Christus, unseren Herrn. A.: Amen.

SCHOTT,

Mittwoch, 26.01.2022

Verkünde das Wort, tritt dafür ein, ob man es hören will oder nicht; weise zurecht, tadle und ermahne in geduldiger Belehrung. Laudes 26.01.2022

1 Tim 4,16

Achte auf dich selbst und auf die Lehre; halte daran fest. Wenn du das tust, rettest du dich und alle, die auf dich hören.

Dienstag, 25.01.2022 (tn916)

Gott, du Heil aller Völker, du hast den Apostel Paulus auserwählt, den Heiden die Frohe Botschaft zu verkünden. Gib uns, die wir das Fest seiner Bekehrung feiern, die Gnade, uns deinem Anruf zu stellen und vor der Welt deine Wahrheit zu bezeugen. Darum bitten wir durch Jesus Christus, deinen Sohn, unseren Herrn und Gott, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

Der Herr segne uns. Er bewahre uns vor Unheil und führe uns zum ewigen Leben. Amen.

Laudes, 25.01.2022

Ich weiß,

auf wen ich mein Vertrauen gesetzt habe,

und bin überzeugt, dass er die Macht hat,

das mir anvertraute Gut

bis zu seinem Tag zu bewahren,

er, der Herr, der gerechte Richter.

(2 Tim 1, 12; 4,8)

Montag, 24.01.2020

1 Tim 4,16

Achte auf dich selbst und auf die Lehre; halte daran fest. Wenn du das tust, rettest du dich und alle, die auf dich hören.

Sonntag, 23.01.2022 (tn914)

"Wir alle sind deine Propheten in unserer Welt. Wir sind gerufen, dein Wort hinein zu sagen in Angst, Hoffnungslosigkeit, Resignation. Lass uns den Mut und die Freude nicht verlieren – denn die Freude an dir ist unsere Kraft. Amen."

Te Deum 23.01.2022

Freitag, 21.01.2022

Polizeipfarrer i.R. Erich Elpers zum 22./23. Januar 2022

Hallo Ihr Lieben!

Allen Gruß und Segen!

Heute möchte ich nochmal das Gespräch mit Jesus, dem Gekreuzigten und Don Camillo fortsetzen, mit drängenden Fragen jetziger Zeit:

Camillo: Wir müssten doch wissen, dass du ein barmherziger Gott bist.

Jesus: Meine Kirche hat meine Barmherzigkeit sträflich missachtet, sie hat andere Dinge, vielleicht zu ihrem Machterhalt, wichtiger genommen als meine Barmherzigkeit.

Camillo: Wie soll das dann geändert werden? Bedenke viele Menschen sind erkaltet; sie geben vielleicht vor, dich zu suchen - wie damals Herodes - in Wirklichkeit tun sie es doch nicht. Möglicherweise sind sie recht froh, wenn sie dich nicht finden, weil sie sonst ihr Leben ändern müssten.

Jesus: Da hast du völlig recht, Camillo. Sage Ihnen, dass ich bereit bin und eigentlich auf sie warte; vergeben würde ich ihnen allemal.

Camillo: Aber da muss ich leider feststellen, dass Vergebung Vergehen voraussetzt. Es wäre auch die Einsicht notwendig, dass wir alle ohne Ausnahme Sünder sind.

Jesus: Ihr betet doch immer in dem Gebet, das ich euch zu beten gelehrt habe: „Vergib uns unsere Schuld wie auch wir vergeben unseren Schuldigern“.

Camillo: Ja, das beten wir meistens jeden Tag, aber danach handeln, das tun wir wohl eher nicht.

Jesus: Und genau da liegt der Knackpunkt. Ihr müsstet diesen Grundsatz meiner Lehre auch mal ernst nehmen und einander vergeben. Meistens fallt ihr übereinander her und verurteilt. Und dabei herrscht bei meinem Vater mehr Freude über den der umkehrt und anderen vergibt. Da wird unsere Barmherzigkeit mächtig.

Camillo: Oha Jesus, das ist aber schwer. Hast Du einen Tip für die Umsetzung?

Jesus: Jeder Sünder sollte eine Kraft in sich haben, die davor bewahrt, sich beurteilend über andere zu erheben. Einsicht und viel Demut ist dabei verlangt. Erkannte Sündhaftigkeit bewahrt vor Hochmut!

Camillo: Du hast recht, aber du siehst auch, wie es in der Kirche und in der Welt zugeht.

Jesus: Was du sagst, schmerzt mich sehr,

Camillo. Aber ich muss dir leider recht geben:

Zu viele Menschen - auch Christen - haben in ihrem Herzen keinen Platz für mich und sind vielleicht deshalb unbarmherzig mit andern Menschen, die auch Sünder sind.

Camillo: Ja, Jesus, darüber will ich gerne nachdenken.

Allen einen gesegneten Sonntag und eine gelungene Woche.

Liebe herzliche Grüße

Ihr und Euer

Erich Elpers

Donnerstag, 20.01.2022

Über dieses Buch der Weisung sollst du immer reden und Tag und Nacht darüber nachsinnen, damit du darauf achtest, genauso zu handeln, wie darin geschrieben steht. Dann wirst du auf deinem Weg Glück und Erfolg haben. Jos 8

Mittwoch, 19.01.22, tn911

Erweitere dein Blickfeld und schließe mich in alle Augenblicke deines Lebens ein. Lass dich durch nichts davon abbringen, mich zu suchen. Psalm 27,8; Philipper 4,7; Jeremia 29,13

Dienstag, 18.01.2022, tn910

Es genügt nicht, dass wir nur im Herzen glauben; wir müssen unsern Glauben auch offen und frei bekennen. Christus sagt: „Wer mich vor den Menschen bekennt, den werde auch ich vor meinem Vater bekennen, der im Himmel ist. Wer mich aber vor den Menschen verleugnet, den werde auch ich vor meinem Vater verleugnen, der im Himmel ist" (Matth. 10, 32 33).

Grüner Katechismus, 65

17. Januar 22

15. Januar 22

14. Januar 22

13. Januar 2022

Polizeipfarrer i.R. Erich Elpers zum 15./16. Januar 2022

Hallo Ihr Lieben!
Gruß und Segen!

Ignatius von Loyola macht den Vorschlag, dass jede in einen Dialog eintreten soll mit Jesus am Kreuz.
Durch diese Anregung bin ich auf ein Büchlein gestoßen von Dr. Jörg Müller mit dem
Titel: „Don Camillo spricht mit Jesus.

So könnten wir jetzt einen fiktiven Dialog beginnen mit Jesus am Kreuz zur gegenwärtigen Situation unserer Kirche:

Camillo: „Ich bin ein wenig aufgeregt, Herr entschuldige.“

Jesus: „Aber bitte, Don Camillo.!

Camillo: „Ich mache mir solche Sorgen um deine Kirche. Wird diese Missstände und Verirrungen überstehen?“

Jesus: „Don Camillo, denke dran, die Pforten der Hölle werden sie nicht kaputt kriegen.“

Camillo: „Herr, ich muss zusehen, dass in deiner Kirche immer weniger Priester nachkommen:!

Jesus: „Don Camillo, meine Kirche wird notfalls auch ohne Priester auskommen,
es sind so viele getauft, sie können auch meine frohe Botschaft glaubwürdig verkünden!“

Camillo: aber nein,Herr: ich meine, ja... ich, ihm...
Was soll ich den Menschen sagen, wenn sie mich nach deiner „verbeulten Kirche“ fragen:“

Jesus: „Sag ihnen, dass sie mir vertrauen sollen!“

Camillo: „Du hast gut reden, Herr, Daran fehlt es ihnen ja gerade.“

Jesus: „Ich weiß, Camillo. Sage ihnen, dass ihr Leiden an der Kirche nicht umsonst ist,
und wenn sie dennoch treu zu meiner Kirche stehen, werden sie dafür hundertfach für ihre Hingabe belohnt.“

Camillo: Sie werden mich fragen; warum du ihre Gebete um Heilung nicht erhörst. Soviele verzweifeln am Elend in der Kirche.
Da kann ich doch nicht hingehen und sagen, wie sehr du sie liebst und belohnen wirst!“

Jesus: „Ich leide mit ihnen. Verstehst du denn nicht, dass ich eure Mitarbeit und eure Solidarität brauche. Leid und Liebe sind eins.“

Camillo: Nein, Herr, das verstehe ich nicht. Aber ich liebe dich trotzdem.“

Jesus: Danke, Camillo. Das freut mich.“

Das Gespräch könnte endlos fortgeführt werden. Die Fantasie kennt da keine Grenzen.

Auch für unsere tägliches Leben wär der Dialog mit dem Kreuz sehr hilfreich.
Man muss es probieren.

Allen einen gesegneten Sonntag und eine gelungene Woche.

Mit der heiligen Klara wünsche ich:
„Gott sei mit Euch zu allen Zeiten und gebe, dass auch ihr immer mit ihm sein wollt.“

Liebe herzliche Grüße aus Rheine
Ihr und Euer Erich Elpers

12. Januar 2022

Weiteren Tagesimpuls gefunden

http://daily-message.de/mobi.php

11. Januar 2022

Da habe ich ja heute wieder was ganz Feines gefunden:

Impulse für jeden Tag. Habe mich per WhatsApp angemeldet.
https://jesusimpuls.de/

10. Januar 2022 - nt901

Für Leute, die den "SCHOTT" (nicht) ganz lesen mögen:
https://www.erzabtei-beuron.de/schott/schott_anz/index.html?datum=2022-01-10

FÜRBITTEN

Zu Christus, der bei uns bleibt bis zum Ende der Welt, beten wir:

Ermutige die Diener des Evangeliums, dir nachzufolgen.

A.: Wir bitten dich, erhöre uns.

Bewahre die Völker der Erde vor Krieg, Hunger und jeglichem Unheil.

Richte auf, die durch Krankheit und Not gebeugt sind.

Rufe junge Menschen zum priesterlichen Dienst in deiner Kirche.

Allmächtiger Gott, deine Güte ist ohne Grenzen. Erhöre unser Gebet durch Christus, unseren Herrn.

A.: Amen.

„Offenbarung im christlichen Verständnis des Begriffs ist Gottes Wort, das in göttlicher Majestät gesprochene Wort. Hier ruft uns der auf, gemeinsame Sache mit ihm zu machen, dem der Mensch gehört, dem darum Gehör zu geben er sich nicht entziehen kann, ohne sich selber in Frage zu stellen. Es gibt dem Wort Gottes gegenüber keine Neutralität, man kann hier nicht ja und nein und also jain sagen! Dem Wort Gottes Gehorsam zu leisten ist nicht eine von mehreren Möglichkeiten. Wir stehen diesem Wort nicht gegenüber wie Herkules am Scheideweg. Hier gibt es nur eine mögliche Möglichkeit, die Möglichkeit des Gehorsams. Die echte Freiheit des Menschen besteht nicht darin, dass er sich diesem Wort auch entziehen kann, sondern wenn er sich ihm nicht fügt, dann wählt er die unmögliche Möglichkeit, das Ausgeschlossene, das Nichts“ (Karl Barth).


6. Januar 2022 - Dreikönigstag

Bei uns waren sie schon


5. Januar 2022

Erstmalig hier auf meiner Seite!

Gedanken zum Wochenende

8./9. Januar 2022

von Polizeipfarrer i. R. Erich Elpers:

Leider erleben wir z. Zeit eine Sprache, ein Wortgebrauch, das Menschen auseinander bringt. Die Politik gibt da ein nicht so gutes Beispiel. Der sprachliche Umgang in unseren Parlamenten ist rauher und verletzender geworden, manchmal auch Menschen verachtend.

Der Gebrauch des Wortes in unserer Heiligen Schrift dagegen ist ganz anders: Beispiele, die für unseren Umgang mit der Sprache eine positive Anregung sein könnten. Weiterlesen...

St. Lamberti Münster Abendmessen 6. - 13.1.2022

🔔🔔🔔

Meine Playliste auf YouTube

1 Joh 3

17 Wenn jemand Vermögen hat und sein Herz vor dem Bruder verschließt, den er in Not sieht, wie kann die Gottesliebe in ihm bleiben?

18 Meine Kinder, wir wollen nicht mit Wort und Zunge lieben, sondern in Tat und Wahrheit.

4. Januar 2022

"Herr, ich hoffe auf deine Hilfe ...
denn alle meine Wege liegen offen vor dir."
(Psalm 119,168)

de.cleanpng.com

START: Di., 04.01.2022 - nt895 - www.gast52.de -







06.05.2022